Scheele

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scheele (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Scheele
(Scheele)
die Scheele
(Scheele)
die Scheeles die Scheele
Genitiv des Scheele
des Scheeles
(Scheeles)
der Scheele
(Scheele)
der Scheeles der Scheele
Dativ dem Scheele
(Scheele)
der Scheele
(Scheele)
den Scheeles den Scheele
Akkusativ den Scheele
(Scheele)
die Scheele
(Scheele)
die Scheeles die Scheele
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Scheele“ – für männliche Einzelpersonen, die „Scheele“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Scheele“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Scheele“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Schee·le, Plural: Schee·les

Aussprache:

IPA: [ˈʃeːlə], Plural: [ˈʃeːləs]
Hörbeispiele: —
Reime: -eːlə

Bedeutungen:

[1] deutscher Nachname, Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

Carl Wilhelm Scheele, Karin Scheele

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Scheele
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Scheele
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonScheele
[1] „Scheele“ bei Geogen Onlinedienst
[1] Herders Conversations-Lexikon „Scheele

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Scheele
Genitiv des Scheele
des Scheeles
Dativ dem Scheele
Akkusativ den Scheele

Worttrennung:

Schee·le, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃeːlə]
Hörbeispiele: —
Reime: -eːlə

Bedeutungen:

[1] Selenografie: Einschlagskrater auf dem Erdmond in der Ebene des Oceanus Procellarum

Oberbegriffe:

[1] Krater, Mondkrater

Beispiele:

[1] Der Krater Scheele hieß früher „Letronne D“, wurde aber 1976 von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) zu Ehren des Chemikers Carl Wilhelm Scheele umbenannt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Scheele (Mondkrater)