Schauerliteratur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schauerliteratur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schauerliteratur

die Schauerliteraturen

Genitiv der Schauerliteratur

der Schauerliteraturen

Dativ der Schauerliteratur

den Schauerliteraturen

Akkusativ die Schauerliteratur

die Schauerliteraturen

Worttrennung:

Schau·er·li·te·ra·tur, Plural: Schau·er·li·te·ra·tu·ren

Aussprache:

IPA: [ˈʃaʊ̯ɐlɪtəʀaˌtuːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schauerliteratur (Info)

Bedeutungen:

[1] Literaturwissenschaft: literarisches Genre, das beim Leser Schauer hervorrufen und ihn dadurch fesseln möchte

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schauer und Literatur

Oberbegriffe:

[1] Literatur

Unterbegriffe:

[1] Schauerdrama, Schauererzählung, Schauergedicht, Schauergeschichte, Schauermärchen, Schauerroman, Schauerstück

Beispiele:

[1] „Eine unterhaltsame Schauerliteratur setzt sich erfolgreich mit dem expandierenden literarischen Markt durch.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schauerliteratur
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schauerliteratur
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchauerliteratur

Quellen:

  1. Klaus-Michael Bogdal: Europa erfindet die Zigeuner. Eine Geschichte von Faszination und Verachtung. Suhrkamp, Berlin 2011, ISBN 978-3-518-42263-2, Zitat Seite 121.