Schaubude

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schaubude (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schaubude

die Schaubuden

Genitiv der Schaubude

der Schaubuden

Dativ der Schaubude

den Schaubuden

Akkusativ die Schaubude

die Schaubuden

Worttrennung:
Schau·bu·de, Plural: Schau·bu·den

Aussprache:
IPA: [ˈʃaʊ̯ˌbuːdə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schaubude (Info)
Reime: -aʊ̯buːdə

Bedeutungen:
[1] Stand, in dem etwas aufgeführt/dargestellt/präsentiert wird

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs schauen und Bude

Oberbegriffe:
[1] Bude

Beispiele:
[1] „Während die Schaubuden von Beginn an fester Bestandteil der im 18. Jahrhundert entstehenden großstädtischen Vergnügungsviertel wie dem Pariser Boulevard du Temple, dem Hamburger Spielbudenplatz oder dem Wiener Prater waren, setzten sie sich trotz der beschriebenen Vorzüge auf den Jahrmärkten zunächst nur langsam durch.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:
Die aktuelle Schaubude

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schaubude
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schaubude
[1] canoonet „Schaubude
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchaubude

Quellen: