Schapel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schapel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Schapel

die Schapel

Genitiv des Schapels

der Schapel

Dativ dem Schapel

den Schapeln

Akkusativ das Schapel

die Schapel

Alternative Schreibweisen:

Schappel, Schäpel

Worttrennung:

Scha·pel, Plural: Scha·pel

Aussprache:

IPA: [ˈʃaːpl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schapel (Info)
Reime: -aːpl̩

Bedeutungen:

[1] im 12. Jahrhundert aufgekommener reifenförmiger Kopfschmuck für Männer und Frauen aus Metall oder Blumen

Synonyme:

[1] Schappil, Schappelin

Oberbegriffe:

[1] Kopfschmuck

Beispiele:

[1] So kommt sie im 12. Jahrhundert mit dem altfranzösischen Namen als schapel, schappel, tschapelfoi nach Deutschland, in kostbarer wie in schlichterer Gestalt; und nicht nur selbständig tritt der Schapel auf, sondern auch im Verein mit anderer Kopfbedeckung. [1]
[1] Ein strikter grundsätzlicher Unterschied ist überhaupt zwischen Hut und Schapel nicht, es lassen sich Übergänge zwischen beiden erkennen. [2]
[1] Das kostbarste Schapel wohl, welches sich am meisten der Krone nähert, ist dasjenige, welches nach der eben angeführten Stelle Schionatulauder als Geschenk Sigunens auf seinen Helm befestigt. [3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schapel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schapel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schapel

Quellen: