Schakal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schakal (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schakal

die Schakale

Genitiv des Schakals

der Schakale

Dativ dem Schakal

den Schakalen

Akkusativ den Schakal

die Schakale

[1] Schakal, genauer: ein Schabrakenschakal

Worttrennung:

Scha·kal, Plural: Scha·ka·le

Aussprache:

IPA: [ʃaˈkaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schakal (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Wildhund, der von wolfsähnlicher Gestalt, aber deutlich kleiner ist und Afrika und Asien vorkommt

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch chacal → fr entlehnt, das über türkisch çacal → tr/şacal → tr auf persisch šaġāl und weiter auf altindisch śrgālá- zurückgeht[1]

Oberbegriffe:

[1] Hund, Säugetier, Wirbeltier, Tier

Unterbegriffe:

[1] Goldschakal (Canis aureus), Schabrackenschakal (Canis mesomelas), Streifenschakal (Canis adustus)

Beispiele:

[1] Der ägyptische Gott Anubis wurde mit dem Kopf eines Schakals dargestellt.
[1] „Ein Schakal frisst keinen Schakal.“[2]

Wortbildungen:

Schakalfell


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schakal
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schakal
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schakal
[1] canoo.net „Schakal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchakal

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schakal“, Seite 791.
  2. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 7. Französisches Original 2014.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schekel