Satzkonstruktion

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Satzkonstruktion (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Satzkonstruktion

die Satzkonstruktionen

Genitiv der Satzkonstruktion

der Satzkonstruktionen

Dativ der Satzkonstruktion

den Satzkonstruktionen

Akkusativ die Satzkonstruktion

die Satzkonstruktionen

Worttrennung:

Satz·kon·s·truk·ti·on, Plural: Satz·kon·s·truk·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˈzat͡skɔnstʁʊkˌt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik, speziell Syntax: Struktur/Konstruktion eines Satzes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Satz und Konstruktion

Sinnverwandte Wörter:

[1] Satzbau, Satzbildung, Satzstruktur

Oberbegriffe:

[1] Konstruktion

Beispiele:

[1] Eine Regel für die Satzkonstruktion im Deutschen besteht darin, dass im unmarkierten Fall eines Hauptsatzes das Prädikat vor das Objekt zu platzieren ist.
[1] Die Satzkonstruktion kann man dadurch beschreiben, dass man angibt, aus welchen Wörtern, Satzgliedern oder Teilsätzen ein Satz besteht und in welcher Reihenfolge sie auftreten.
[1] „Migrationslinguistik-Experten (klingt lustig, gibt es aber wirklich!) beobachten außerdem, dass einfache Satzkonstruktionen von Deutschen übernommen werden.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Satzkonstruktion
[*] canoonet „Satzkonstruktion
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSatzkonstruktion
[*] The Free Dictionary „Satzkonstruktion
[1] Duden online „Satzkonstruktion

Quellen:

  1. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 53.