Sarazene

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sarazene (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sarazene

die Sarazenen

Genitiv des Sarazenen

der Sarazenen

Dativ dem Sarazenen

den Sarazenen

Akkusativ den Sarazenen

die Sarazenen

[1] marschierende Sarazenen zur byzantinischen Zeit

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Saracene

Worttrennung:

Sa·ra·ze·ne, Plural: Sa·ra·ze·nen

Aussprache:

IPA: [zaʁaˈt͡seːnə]
Hörbeispiele:
Reime: -eːnə

Bedeutungen:

[1] veraltet: Araber, Muslim zur Zeit der Kreuzzüge

Herkunft:

von mittelhochdeutsch Sarrazīn, von mittellateinisch Saracenus → la, im Plural Saraceni, eigentlich „Angehöriger eines auf der Sinaihalbinsel ansässigen Nomadenstammes“, von spätgriechisch Plural Σαρακηνοί (Sarakēnoí) → grc aus arabisch شرقيين (šarqijjūn) → ar „Morgenländer“[1][2]

Weibliche Wortformen:

[1] Sarazenin

Oberbegriffe:

[1] Morgenländer, Orientale

Beispiele:

[1] Die Panzerreiter waren fast ein Jahrtausend lang ein militärisches Erfolgsmodell gegen Normannen, Sarazenen oder Ungarn und ihre Rüstung ein herausragender Beweis für die technologische Innovationsfähigkeit des Mittelalters.[3]
[1] Politisch war sie lange heiß umkämpft: Von den Griechen über die Phönizier, Römer und Sarazenen bis zu den Aragoniern waren alle versessen darauf, Lampedusa in ihren Besitz zu bringen, um von dort aus Afrika zu erobern.[4]
[1] Seid Ihr denn ein Jude oder Sarazene, der sich um den Freitag nicht kümmert?[5]
[1] Die Ritter traten zurück an den Turm, Bruder Arnfried, der Sarazene, stieg ab und schloß den Alten in seine Arme.[6]
[1] Dort fiel die Blüte von Belisars Leibwächtern: darunter viele meiner nächsten Waffenfreunde, Alamundarus der Sarazene, Artasines der Perser, Zanter der Armenier, Longinus der Isaurier, […].[7]
[1] „Fränkische Quellen berichten sogar, der unterlegene und von dem Karolinger gedemütigte Herzog habe selbst die Sarazenen um Waffenhilfe gegen die Franken gebeten, aber das ist wohl eher eine verleumderische Verdrehung der Tatsachen.“[8]

Wortbildungen:

sarazenisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sarazene
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sarazene
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sarazene
[1] canoonet „Sarazene
[1] The Free Dictionary „Sarazene
[1] Duden online „Sarazene

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sarazene
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1210
  3. Eckhard Fuhr: Immobilie des europäischen Bewusstseins. In: Welt Online. 12. Juli 2010, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 18. August 2012).
  4. Katie Kahle: Lampedusa ist Flüchtlingsziel und Naturerlebnis. In: Welt Online. 6. Oktober 2009, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 18. August 2012).
  5. Antoine de La Sale: König Ludwigs galante Chronika. In: Projekt Gutenberg-DE. Die Verwandlung (URL).
  6. Gustav Freytag: Die Ahnen. In: Projekt Gutenberg-DE. Kap. 12, Der Mitbruder (URL).
  7. Felix Dahn: Ein Kampf um Rom. In: Projekt Gutenberg-DE. Vierzehntes Kapitel (URL).
  8. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 92f..

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Szene