Samtvorhang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Samtvorhang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Samtvorhang

die Samtvorhänge

Genitiv des Samtvorhanges
des Samtvorhangs

der Samtvorhänge

Dativ dem Samtvorhang

den Samtvorhängen

Akkusativ den Samtvorhang

die Samtvorhänge

Worttrennung:

Samt·vor·hang, Plural: Samt·vor·hän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzamtˌfoːɐ̯haŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stoffbahnen aus Samt zum Abdecken von Öffnungen in einem Innenraum oder zum Abteilen von Raumbereichen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Samt und Vorhang[1]

Oberbegriffe:

[1] Vorhang

Beispiele:

[1] „Zum Schreiben legte sie sich ins Bett, ließ die schwarzen Samtvorhänge vorziehen und Dutzende von Kerzen anzünden.“[2]
[1] „Die Fensterläden waren geschlossen, die alten Samtvorhänge übereinandergezogen, um die betäubende Hitze draußen zu halten.“[3]
[1] „Man trinkt Bier, und jeder, der eintritt und den klebrigen Samtvorhang zur Seite schiebt, überblickt sogleich den ganzen Raum; […].“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSamtvorhang
[1] Duden online „Samtvorhang
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Samtvorhang
[*] canoonet „Samtvorhang
[*] The Free Dictionary „Samtvorhang

Quellen:

  1. canoonet – Wortbildung „Samtvorhang
  2. Anna von Münchhausen: Wasser, Feuer, Kaviar. In: Zeit Online. Nummer 27, 28. Juni 1991, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 24. Juni 2014).
  3. Joachim Fest: Im Gegenlicht: Eine italienische Reise. 2. Auflage. Goldmann, München 1996, ISBN 3-442-72008-7, Seite 39.
  4. Ödön von Horváth → WP: Erzählungen und Skizzen. In: Projekt Gutenberg-DE. Lachkrampf (URL).