Sammelplatz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sammelplatz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sammelplatz

die Sammelplätze

Genitiv des Sammelplatzes

der Sammelplätze

Dativ dem Sammelplatz
dem Sammelplatze

den Sammelplätzen

Akkusativ den Sammelplatz

die Sammelplätze

Worttrennung:

Sam·mel·platz, Plural: Sam·mel·plät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈzaml̩ˌplat͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sammelplatz (Info)

Bedeutungen:

[1] Ort, an dem sich Menschen zusammenfinden
[2] Ort zur Lagerung von Sachen oder Material

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs sammeln und dem Substantiv Platz

Synonyme:

[2] Sammelstelle

Unterbegriffe:

[2] Müllsammelplatz

Beispiele:

[1] „Kleebusch hatte seine Gruppe schnell beisammen. Außer ihm bestand sie nur noch aus vier Mann. Er marschierte mit ihnen zum Sammelplatz vor dem Ort, wo die Kampfgruppe im zwanglosen Halbkreis antrat.“[1]
[2] „Abb. 59. Verladen von Quebrachostämmen an einem Sammelplatze mittels eines primitiven Krahnes.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sammelplatz
[1] canoonet „Sammelplatz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSammelplatz
[1, 2] The Free Dictionary „Sammelplatz
[1, 2] Duden online „Sammelplatz

Quellen:

  1. Wolfgang W. Parth: Vorwärts Kameraden wir müssen zurück. Deutscher Bücherbund, Stuttgart, Seite 306.
  2. M. Bergmann, H. Gnamm, W. Vogel: Die Gerbung mit Pflanzengerbstoffen. Gerbmittel und Gerbverfahren. Verlag von Julius Springer, Wien 1931. Seite 269 (Bildkommentar)