Sackgasse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sackgasse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Sackgasse die Sackgassen
Genitiv der Sackgasse der Sackgassen
Dativ der Sackgasse den Sackgassen
Akkusativ die Sackgasse die Sackgassen
[1] Sackgasse (Straßenschild/Deutschland)
[1] Sackgasse (Straßenschild/Österreich)

Worttrennung:

Sack·gas·se, Plural: Sack·gas·sen

Aussprache:

IPA: [ˈzakˌɡasə], Plural: [ˈzakˌɡasn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] kleine Straße ohne Durchfahrmöglichkeit
[2] übertragen: Situation ohne Ausweg

Herkunft:

Das Wort ist seit Anfang des 18. Jahrhunderts belegt.[1]
Determinativkompositum aus Sack und Gasse

Synonyme:

[1] Stichstraße
[2] Ausweglosigkeit, Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Holzweg, Irrweg, Not

Oberbegriffe:

[1] Straße
[2] Situation, Irrtum

Beispiele:

[1] Durch die vielen Sackgassen kommt kaum ein fließender Verkehr zustande.
[1] „Gleich vorm Haus ging eine Sackgasse runter, die aber keine war, weil man von da aus zu Fuß ins Wambachtal konnte.“[2]
[2] Deine Idee führt dich in eine Sackgasse.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sackgasse
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sackgasse
[*] canoo.net „Sackgasse
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSackgasse
[1, 2] The Free Dictionary „Sackgasse
[1, (2)] Duden online „Sackgasse

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Sack“.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 175.