Südwester

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Südwester (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Südwester

die Südwester

Genitiv des Südwesters

der Südwester

Dativ dem Südwester

den Südwestern

Akkusativ den Südwester

die Südwester

[1] Zwei Fischer mit verschiedenen Südwestern

Worttrennung:

Süd·wes·ter, Plural: Süd·wes·ter

Aussprache:

IPA: [zyːtˈvɛstɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Südwester (Info)
Reime: -ɛstɐ

Bedeutungen:

[1] eine haubenartige Kopfbedeckung zum Wetterschutz (überwiegend auf See)
[2] Eigenbezeichnung der deutschsprachigen Einwohner Namibias
[3] Hut der Schutztruppe im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt, nach Kluge niederdeutscher Herkunft,[1] nach Paul Lehnübersetzung von englisch southwester → en[2]
Ableitung vom Substantiv Südwest mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er, vermutlich von norwegisch: sydvest, nach der Richtung, aus der der meiste Regen kommt
[2] und [3] in Anlehnung an [1]: Bei [3] war die Seite der Krempe, auf der sich das Gewehr befand, hochgeschlagen wie die vordere Krempe von [1]

Synonyme:

[1] Wetterkappe, Schutzkappe
[2] Südwestafrikaner

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kapuze (an anderem Kleidungsstück befestigt)

Weibliche Wortformen:

[2] Südwesterin

Oberbegriffe:

[1] Hut / Haube, Ölzeug, Wetterbekleidung, Kleidung
[2] Namibier
[3] Hut, Uniform, Kleidung

Beispiele:

[1] Besser ist du setzt deinen Südwester auf.
[1] „Es half nichts, daß mir Gummistiefel, ein Südwester für den Kopf und ein Regenmantel, der bis zum Boden reichte, gekauft wurden.“[3]
[1] „Auf dem Kopf der Südwester verbarg sein Gesicht.“[4]
[1] „Kleine Kinder in gelben Gummimänteln und Südwestern drängten sich an die Beine ihrer Eltern.“[5]
[2] Ich bin geborener Südwester.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Südwester
[1–3] Wikipedia-Artikel „Südwester (Begriffsklärung)
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Südwester
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Südwester
[*] canoonet „Südwester
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSüdwester
[*] The Free Dictionary „Südwester
[1] Duden online „Südwester

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Südwester“, Seite 897.
  2. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage. Niemeyer, Tübingen 2002, ISBN 3-484-73057-9, Stichwort „Süd“.
  3. Halldór Laxness: Auf der Hauswiese. Roman. Huber, Frauenfeld/Stuttgart 1978, ISBN 3-7193-0611-9, Seite 170. Isländisches Original 1975
  4. Ulla Hahn: Das verborgene Wort. Roman. 11. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2015, ISBN 978-3-423-21055-3, Seite 246.
  5. John Updike: Ehepaare. Roman. 21. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2002 (übersetzt von Maria Carlsson), ISBN 3-499-11488-7, Seite 471. Englisches Original 1968.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Sylvester