Süßwasserzierfisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Süßwasserzierfisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Süßwasserzierfisch

die Süßwasserzierfische

Genitiv des Süßwasserzierfischs
des Süßwasserzierfisches

der Süßwasserzierfische

Dativ dem Süßwasserzierfisch
dem Süßwasserzierfische

den Süßwasserzierfischen

Akkusativ den Süßwasserzierfisch

die Süßwasserzierfische

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Süsswasserzierfisch

Worttrennung:

Süß·was·ser·zier·fisch, Plural: Süß·was·ser·zier·fi·sche

Aussprache:

IPA: [ˈzyːsvasɐˌt͡siːɐ̯fɪʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sammelbegriff für Fische, die in Süßwasser-Gewässern heimisch sind und von Züchtern, Sammlern und Liebhabern in Aquarien gehalten werden.

Herkunft:

Zusammensetzung aus den Substantiven Süßwasser und Zierfisch

Gegenwörter:

[1] Salzwasserzierfisch

Oberbegriffe:

[1] Zierfisch

Unterbegriffe:

[1] Ährenfischartiger (Atheriniformes), Ährenfischverwandter (Atherinoidei), Hornhechtartiger (Beloniformes), Barschartiger (Perciformes), Echter Barsche (Percoidei), Kletterfisch (Anabantoidei), Labyrinthfisch (Anabantidae), Lippfischartiger (Labroidei), Buntbarsche (Cichlidae), Schlangenkopffischartiger (Channoidei), Haftkiefer (Tetraodontiformes), Kugelfisch (Tetraodontidae), Karpfenartiger (Cypriniformes), Karpfenfisch (Cyprinidae), Schmerlenartiger (Cobitoidei), Knochenzünglerartiger (Osteoglossiformes), Altwelt-Messerfisch (Notopteridae), Schmetterlingsfisch (Pantodontidae), Panzerwangen (Scorpaeniformes), Groppen(?) (Cottidae), Salmlerartiger (Characiformes), Afrikanische Salmler (Alestidae), Breitlingssalmler (Curimatidae), Echte Salmler (Characidae), Aphyocharacynae, Paragoniatinae, Characinae, Tetragonopterinae, Cheirodontinae, Serrasalminae, Crenuchidae, Kielbauch (Gasteropelicidae), Kopfsteher (Anostomidae), Raubsalmler (Erythrinidae), Erythrinus, Spritzsalmlerverwandter (Lebiasinidae), Stichlingsartiger (Gasterosteiformes), Stichlinge (Gasterosteidae), Wels (Siluriformes), Antennenwels (Pimelodidae), Bratpfannenwels, Banjowels (Aspredinidae), Dornwelse (Doradidae), Echter Wels (Siluridae), Fiederbartwels (Mochokidae), Harnischwels (Loricarridae), Kreuzwels (Ariidae), Panzerwels, Schwielenwels (Callichthyidae), Zahnkärpfling

Beispiele:

[1] Süßwasserzierfische werden im Aquarium gehalten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Süßwasserzierfisch
[1] Barbara Kaltz (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der deutschen Sprachlehre. Mosaik-Verlag, München 1986, ISBN 3-570-03648-0, DNB 861219295