Säugling

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Säugling (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Säugling die Säuglinge
Genitiv des Säuglings der Säuglinge
Dativ dem Säugling den Säuglingen
Akkusativ den Säugling die Säuglinge
[1] ein Säugling wird gestillt

Worttrennung:

Säug·ling, Plural: Säug·lin·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzɔɪ̯klɪŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Säugling (Info)

Bedeutungen:

[1] neugeborenes Kind
[2] übertragen: Anfänger

Herkunft:

mittelhochdeutsch sūgelinc zu sūgensaugen[1]

Synonyme:

[1] Baby (aus dem Englischen), Bébé (n, schweizerisch, aus dem Französischen), Neugeborenes, Wickelkind
[2] Amateur, Anfänger, Beginner, Dilettant, Laie, Neuling

Gegenwörter:

[1] Greis
[2] Ass, Crack, Experte, Fortgeschrittener, Profi

Oberbegriffe:

[1] Kleinstkind (Kleinkind, Kind)

Unterbegriffe:

[1] Frühchen, Frühgeborenes, Wonneproppen

Beispiele:

[1] Viele Säuglinge weigern sich, sich wickeln zu lassen.
[2] Zum Glück spielte er im Dart gegen einen Säugling, sonst hätte er nicht gewonnen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Säugling haben

Wortbildungen:

[1] Säuglingsalter, Säuglingsernährung, Säuglingsheim, Säuglingsleiche, Säuglingsnahrung, Säuglingspflege, Säuglingsschwester, Säuglingsstation, Säuglingssterblichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Säugling
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Säugling
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Säugling
[1] The Free Dictionary „Säugling
[1] Duden online „Säugling
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSäugling
[1] wissen.de – Wörterbuch „Säugling
[1] wissen.de – Lexikon „Säugling
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Säugling

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Säugling