Sägespan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sägespan (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sägespan

die Sägespäne

Genitiv des Sägespans
des Sägespanes

der Sägespäne

Dativ dem Sägespan
dem Sägespane

den Sägespänen

Akkusativ den Sägespan

die Sägespäne

Worttrennung:

Sä·ge·span, Plural: Sä·ge·spä·ne

Aussprache:

IPA: [ˈzɛːɡəˌʃpaːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sägespan (Info)

Bedeutungen:

[1] meist im Plural: kleines Holzteilchen, das als Abfall bei der Holzbearbeitung entsteht

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs sägen, Gleitlaut -e- und Span

Synonyme:

[1] als Masse: Sägemehl

Sinnverwandte Wörter:

[1] Hobelspan

Oberbegriffe:

[1] Holzspan, Span

Beispiele:

[1] Sägespäne sind eine gute Unterlage für Erdbeerbeete.
[1] „Die Sägespäne erstickten das Geräusch der Schritte, und die dicken Mauern schirmten jeden Ton von draußen ab.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sägespan
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sägespan
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sägespäne
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSägespäne
[1] The Free Dictionary „Sägespäne
[1] Duden online „Sägespäne
[1] wissen.de – Wörterbuch „Sägespäne
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Sägespäne

Quellen:

  1. Eugen Uricaru: Scheiterhaufen und Flamme. 1. Auflage. Verlag der Nation, Berlin 1984, ISBN 3-88680-500-X, Seite 241.