Sägemühle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sägemühle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Sägemühle die Sägemühlen
Genitiv der Sägemühle der Sägemühlen
Dativ der Sägemühle den Sägemühlen
Akkusativ die Sägemühle die Sägemühlen

Worttrennung:

Sä·ge·müh·le, Plural: Sä·ge·müh·len

Aussprache:

IPA: [ˈzɛːɡəˌmyːlə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein durch Wasser oder Windkraft angetriebenes Sägewerk, das Bretter und Balken herstellt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs sägen und dem Substantiv Mühle mit dem Gleitlaut -e-

Synonyme:

[1] Sägerei

Beispiele:

[1] Die Sägemühle in Edane hat das beste Angebot gemacht, dorthin werden wir das Holz verkaufen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sägemühle
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sägemühle“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sägemühle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSägemühle
[1] The Free Dictionary „Sägemühle
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Sägemühle
[1] canoo.net „Sägemühle
[1] Duden online „Sägemühle
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3730, Artikel „Sägemühle, Sägemühle“

Quellen: