Rumpelkammer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rumpelkammer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Rumpelkammer

die Rumpelkammern

Genitiv der Rumpelkammer

der Rumpelkammern

Dativ der Rumpelkammer

den Rumpelkammern

Akkusativ die Rumpelkammer

die Rumpelkammern

Worttrennung:

Rum·pel·kam·mer, Plural: Rum·pel·kam·mern

Aussprache:

IPA: [ˈʁʊmpl̩ˌkamɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rumpelkammer (Info)

Bedeutungen:

[1] Raum, in dem selten oder gar nicht mehr benutzte Gegenstände aufbewahrt werden

Herkunft:

Das Wort ist seit der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts belegt.[1]

Synonyme:

[1] Abstellkammer, Abstellraum

Oberbegriffe:

[1] Raum

Beispiele:

[1] Wir sollten unsere Rumpelkammer endlich mal aufräumen.
[1] „Der gespreizte Mensch zwang sie vielmehr häufig in die Rumpelkammer, wo sie prustend und schluckend ihrer stürmischen Heiterkeit Herr zu werden suchten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Rumpelkammer
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rumpelkammer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rumpelkammer
[1] canoonet „Rumpelkammer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRumpelkammer
[1] The Free Dictionary „Rumpelkammer
[1] Duden online „Rumpelkammer
[1] wissen.de – Wörterbuch „Rumpelkammer

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „rumpeln“.
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 129.