Rudeltaktik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rudeltaktik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Rudeltaktik

Genitiv der Rudeltaktik

Dativ der Rudeltaktik

Akkusativ die Rudeltaktik

Worttrennung:

Ru·del·tak·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʁuːdl̩ˌtaktɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rudeltaktik (Info)

Bedeutungen:

[1] Taktik im Ubootkrieg, den Gegner gleichzeitig mit mehreren Ubooten koordiniert anzugreifen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Rudel und Taktik

Synonyme:

[1] Wolfsrudeltaktik

Beispiele:

[1] „Eine neue Art des Ubootkrieges versprach man sich von der Rudeltaktik, welche vorwiegend gegen Geleitzüge gerichtet war, zusammen mit Funkmethoden, die im Ersten Weltkrieg noch nicht zur Verfügung gestanden hatten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Rudeltaktik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rudeltaktik
[1] Jürgen Gebauer, Egon Krenz: Marine Enzyklopädie von A bis Z. 4., überarbeitete Auflage. Siegler, Königswinter 2007, ISBN 978-3-87748-657-3, Stichwort „Rudeltaktik“.

Quellen:

  1. Christin-Désirée Rudolph: Ocean Eyes. Das U-Boot-Geschwader der Deutschen Marine. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-613-03217-0, Seite 42.