Rouge

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rouge (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Rouge

die Rouges

Genitiv des Rouges

der Rouges

Dativ dem Rouge

den Rouges

Akkusativ das Rouge

die Rouges

Worttrennung:

Rouge, Plural: Rouges

Aussprache:

IPA: [ʁuːʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rouge (Info)
Reime: -uːʃ

Bedeutungen:

[1] Rotton eines Make-ups
[2] eine der zwei Farben im Roulette

Herkunft:

von französisch rouge → fr „rot“ entlehnt[1]

Gegenwörter:

[2] Noir

Beispiele:

[1] „Sie hatten ihm Rouge auf die Backen getan und die Lippen ein bißchen angemalt.“[2]
[1] „Jetzt schminkt Louise sie mit rotem Lippenstift und blauem Lidschatten, auf ihre Wangen tupft sie ein ins Orange gehendes Rouge.[3]
[2] Mit Rouge hatte ich bisher mehr Glück.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Rouge
[2] Wikipedia-Artikel „Roulette#Die_Wettmöglichkeiten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rouge
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Rouge
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRouge
[1] The Free Dictionary „Rouge
[1, 2] Duden online „Rouge
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Rouge

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Rouge“.
  2. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 87. Englisches Original 1994.
  3. Leïla Slimani: Dann schlaf auch du. Roman. 1. Auflage. btb Verlag, München 2018 (Originaltitel: Chanson douce, übersetzt von Amelie Thoma aus dem Französischen), ISBN 978-3-442-71742-2, Seite 101 (Genehmigte Taschenbuchausgabe).