Ringfinger

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ringfinger (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Ringfinger die Ringfinger
Genitiv des Ringfingers der Ringfinger
Dativ dem Ringfinger den Ringfingern
Akkusativ den Ringfinger die Ringfinger
[1] Der Ringfinger

Worttrennung:

Ring·fin·ger, Plural: Ring·fin·ger

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪŋˌfɪŋɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ringfinger (Info)
Reime: -ɪŋfɪŋɐ

Bedeutungen:

[1] Anatomie: der vierte Finger der Hand, der sich zwischen dem Mittelfinger und dem kleinen Finger befindet

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Ring und Finger

Gegenwörter:

[1] Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger, Kleiner Finger, Zeh

Oberbegriffe:

[1] Finger

Beispiele:

[1] Sie trägt gar keinen Schmuck an ihrem Ringfinger.
[1] „Fanny nahm den Tassenhenkel mit Daumen und Zeigefinger und spreizte den Mittelfinger, den Ringfinger und den kleinen Finger ab.“[1]
[1] „Denn die alten Griechen glaubten, dass eine Vene vom linken Ringfinger direkt zum Herzen führt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ringfinger
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ringfinger
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ringfinger
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ringfinger
[1] The Free Dictionary „Ringfinger
[1] Duden online „Ringfinger
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRingfinger

Quellen:

  1. Lizzie Doron: Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?. 6. Auflage. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2015, ISBN 978-3-518-45769-6, Seite 26. Hebräisches Original 1998.
  2. Linda Zervakis: Etsikietsi. Auf der Suche nach meinen Wurzeln. Rowohlt, Hamburg 2020, ISBN 978-3-499-63442-0, Seite 170.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Fingerring