Rinderwahn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rinderwahn (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Rinderwahn

Genitiv des Rinderwahns
des Rinderwahnes

Dativ dem Rinderwahn

Akkusativ den Rinderwahn

Worttrennung:

Rin·der·wahn, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪndɐˌvaːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rinderwahn (Info)

Bedeutungen:

[1] Tiermedizin: Prionenerkrankung bei Rindern, gehört zu den subakuten spongiformen Enzephalopathien, welche zu einer schwammartigen Degeneration des Gehirns führen. Der Verlauf ist langsam und immer tödlich.

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Rind und Wahn sowie dem Fugenelement -er

Beispiele:

[1] Vom Rinderwahn spricht heute keiner mehr.
[1] „Der Rinderwahn kam aus England und wütete einige Jahre, bevor er sich in Luft auflöste.“[1]
[1] „Das war, als in Deutschland der Rinderwahn ausgebrochen war und alles Fleisch am Knochen in den Generalverdacht fiel, eine Hirnkrankheit auszulösen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Rinderwahn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRinderwahn
[1] The Free Dictionary „Rinderwahn
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Rinderwahn
[*] canoonet „Rinderwahn
[1] Dieter Götz, Günther Haensch, Hans Wellmann (Herausgeber): Langenscheidts Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. Neubearbeitung 2008 Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-49037-8, DNB 985569123, Seite 888, Eintrag „Rinderwahn, Rinderwahnsinn“

Quellen:

  1. Wladimir Kaminer: Meine kaukasische Schwiegermutter. Goldmann, Berlin 2012, ISBN 978-3-442-47366-3, Seite 81.
  2. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 122.