Rheinschleife

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rheinschleife (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Rheinschleife

die Rheinschleifen

Genitiv der Rheinschleife

der Rheinschleifen

Dativ der Rheinschleife

den Rheinschleifen

Akkusativ die Rheinschleife

die Rheinschleifen

Worttrennung:
Rhein·schlei·fe, Plural: Rhein·schlei·fen

Aussprache:
IPA: [ˈʁaɪ̯nˌʃlaɪ̯fə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] starkt gebogener Verlauf des Rheins

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt Rhein und Schleife

Oberbegriffe:
[1] Schleife

Beispiele:
[1] „Von oben konnte man auf die Rheinschleife sehen und die Schleppkähne, die da fuhren.“[1]
[1] „Unser inmitten der größten Rheinschleife liegendes, ca. 700 Einwohner zählendes kleines Dörfchen hat seine Idylle weitestgehend bewahren können.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Rheinschleife
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rheinschleife
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRheinschleife

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 295.
  2. Filsen Aufgerufen am 17.9.2015.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Hilfeschreien