Retorte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Retorte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Retorte die Retorten
Genitiv der Retorte der Retorten
Dativ der Retorte den Retorten
Akkusativ die Retorte die Retorten
[1] Retorte

Worttrennung:

Re·tor·te, Plural: Re·tor·ten

Aussprache:

IPA: [ʁeˈtɔʁtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Retorte (Info)
Reime: -ɔʁtə

Bedeutungen:

[1] Gefäß zum Destillieren

Herkunft:

aus dem Lateinischen vas retortum, „zurückgedrehtes Gefäß“ [Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] Gefäß, Gegenstand
[1] Destillation

Beispiele:

[1] Retorten wurden schon im Mittelalter benutzt.
[1] „Böttger betrachtet wieder einmal enttäuscht den Niederschlag in der Retorte.[1]

Redewendungen:

[1] aus der Retorte (gekommen), auf unnatürliche Weise hergestellt

Wortbildungen:

[1] Retortenbaby, Retortenband, Retortenkind

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Retorte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Retorte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRetorte

Quellen:

  1. Max Grossmann: Weißes Gold. Ein Roman um die Erfindung des Meißner Porzellans. 1. Auflage. Verlag der Nation, Berlin 1971, Seite 104.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: rottere, toterer