Renette

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Renette (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Renette

die Renetten

Genitiv der Renette

der Renetten

Dativ der Renette

den Renetten

Akkusativ die Renette

die Renetten

Worttrennung:

Re·net·te, Plural: Re·net·ten

Aussprache:

IPA: [ʁeˈnɛtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Renette (Info)
Reime: -ɛtə

Bedeutungen:

[1] Gruppe von Apfelsorten, zum Beispiel Cox Orangenrenette, Kanadarenette, Landsberger Renette

Herkunft:

vom gleichbedeutenden, französischen reinette → fr/rainette → fr[1], einer Ableitung zu altfranzösisch raine „Frosch“[2]

Oberbegriffe:

[1] Apfelsorte

Beispiele:

[1] „Besondere Erwähnung verdienen die Erfolge in der Obstkultivierung, und zwar von zwei noch bis in jüngste Zeit in Streuobstwiesen und an öffentlichen Verkehrswegen angebauten Apfelsorten: der Grauen französischen Renette und dem Borsdorfer Apfel (Sternschulte)..“[3]
[1] Rote Renetten - Apfel in Gestalt und Größe verschieden, meist klein, flachkugelförmig, zuweilen mit flachen Erhabenheiten auf der Kelchwölbung.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Renette
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Renette
[*] canoonet „Renette
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRenette
[1] The Free Dictionary „Renette

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Renette“.
  2. Wilhelm Meyer-Lübke: Romanisches etymologisches Wörterbuch. 6. Auflage. Carl Winter Universitätsverlag, Heidelberg 1992, ISBN 3-533-01394-4, DNB 920198104 (unveränderter Nachdruck der 3. Auflage)
  3. Die Borsdorfer Renette - Ein Zisterzienserapfel
  4. Gustav Hegi, Illustrierte Flora von Mittel-Europa. Abgerufen am 14. Juli 2014.

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2

Nominativ (die) Renette die Renetten die Renettes

Genitiv (der Renette)
Renettes
der Renetten der Renettes

Dativ (der) Renette den Renetten den Renettes

Akkusativ (die) Renette die Renetten die Renettes

siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Re·net·te, Plural 1: Re·net·ten, Plural 2: Re·net·tes

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Renette (Info)

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] R.

Herkunft:

Bei Renette handelt es sich um eine Neubildung.[1][2] Der Name stellt eine Kombination aus mit Re(i)n- beginnenden Vornamen und der französischen Diminutivendung -ette dar.[2] Als mit Re(i)n- beginnende Vornamen kommen etwa Rena[1] oder Renée[3][4] in Betracht.

Beispiele:

[1] Seit Kurzem erlernt Renette das Turnen mit dem Rhönrad.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Renette“, Seite 345.
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 4. Auflage. Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2014, ISBN 978-3-411-06084-9, „Renette“, Seite 342.
[1] Wilfried Seibicke in Verbindung mit der Gesellschaft für Deutsche Sprache: Historisches Deutsches Vornamenbuch. 1. Auflage. Band 3: L–Sa, Walter de Gruyter GmbH & Co. KG, Berlin/New York 2000, ISBN 3-11-016819-7, „Renette“, Seite 604.
[1] Friedrich Wilhelm Weitershaus: Das große Lexikon der Vornamen. 8000 Vornamen – Herkunft – Bedeutung. Mosaik Verlag GmbH, München 1992, ISBN 3-576-10122-5, „Renette“, Seite 269.

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 4. Auflage. Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2014, ISBN 978-3-411-06084-9, „Renette“, Seite 342.
  2. 2,0 2,1 Wilfried Seibicke in Verbindung mit der Gesellschaft für Deutsche Sprache: Historisches Deutsches Vornamenbuch. 1. Auflage. Band 3: L–Sa, Walter de Gruyter GmbH & Co. KG, Berlin/New York 2000, ISBN 3-11-016819-7, „Renette“, Seite 604.
  3. Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Renette“, Seite 345.
  4. Friedrich Wilhelm Weitershaus: Das große Lexikon der Vornamen. 8000 Vornamen – Herkunft – Bedeutung. Mosaik Verlag GmbH, München 1992, ISBN 3-576-10122-5, „Renette“, Seite 269.