Rekordstreik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rekordstreik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural 1 Plural 2
Nominativ der Rekordstreik der Rekordstreik die Rekordstreiks die Rekordstreike
Genitiv des Rekordstreiks des Rekordstreikes
des Rekordstreiks
der Rekordstreiks der Rekordstreike
Dativ dem Rekordstreik dem Rekordstreik
dem Rekordstreike
den Rekordstreiks den Rekordstreiken
Akkusativ den Rekordstreik den Rekordstreik die Rekordstreiks die Rekordstreike

Nebenformen:

Die Deklination 2 (Singular 2, Plural 2) wird selten verwendet.

Worttrennung:

Re·kord·streik, Plural 1: Re·kord·streiks, Plural 2: Re·kord·strei·ke

Aussprache:

IPA: [ʀeˈkɔʁtˌʃtʀaɪ̯k]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Streik, der noch nie dagewesene Ausmaße erreicht

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Rekord und Streik

Oberbegriffe:

[1] Streik

Beispiele:

[1] „Die Deutsche Bahn will den Rekordstreik der Lokführer juristisch prüfen - schätzt die Erfolgsaussichten aber als gering ein.“[1]
[1] „Als Reaktion auf den Rekordstreik bei der Bahn bringen Niedersachsens Metallarbeitgeber ein einmaliges Aussetzen des Sonntagsfahrverbots für Lkw ins Spiel.“[2]
[1] „Der geplante Rekordstreik bei der Deutschen Bahn kostet die Wirtschaft nach Prognose von Forschern einen dreistelligen Millionenbetrag.“[3]
[1] „Der viertägige Rekordstreik hatte bereits am Mittwoch im Güterverkehr begonnen.“[4]
[1] „Es wird ein Rekordstreik sein, und das Land und seine Bürger wettern jetzt schon, weil sich jeder irgendwie betroffen fühlt, wenn Zug- und S-Bahnverkehr zum Erliegen kommen.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*]

Quellen:

  1. Angekündigter Rekordstreik: Bahn erwägt juristische Schritte. In: Bild.de. (URL, abgerufen am 9. November 2014).
  2. Metallarbeitgeber stellen Lkw-Sonntagsfahrverbot wegen Streik infrage. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 9. November 2014).
  3. Bahn-Gepäck im Check: Mit Schokolade gegen den Streik. In: Spiegel Online. ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 9. November 2014).
  4. Lokführerstreik endet schon am Samstagabend. In: Welt Online. ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 9. November 2014).
  5. 114 Tage Streik. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. November 2014).