Reisegeld

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reisegeld (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Reisegeld

die Reisegelder

Genitiv des Reisegelds
des Reisegeldes

der Reisegelder

Dativ dem Reisegeld
dem Reisegelde

den Reisegeldern

Akkusativ das Reisegeld

die Reisegelder

Worttrennung:

Rei·se·geld, Plural: Rei·se·gel·der

Aussprache:

IPA: [ˈʁaɪ̯zəˌɡɛlt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geld, das für die Finanzierung einer Reise benötigt wird
[2] nur im Plural: Spesen, die anlässlich einer beauftragten Reise (Dienstreise) entstanden sind

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Reise und Geld

Sinnverwandte Wörter:

[1] Reisekosten, Viatikum

Oberbegriffe:

[1] Geld
[2] Spesen

Beispiele:

[1] „Und wenn man an Reisen denkt, fällt einem das Reisegeld ein.“[1]
[1] „Außerdem hatte er schon die Hälfte seine Reisegeldes ausgegeben.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Reisegeld
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reisegeld
[*] canoonet.eu „Reisegeld
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonReisegeld
[1, 2] Duden online „Reisegeld

Quellen:

  1. Hans Fallada: Wolf unter Wölfen. Roman. 2. Auflage. Aufbau Verlag, Berlin 2013, ISBN 978-3-7466-2743-4, Seite 316. Erstveröffentlichung 1937.
  2. Isaac Bashevis Singer: Max, der Schlawiner. Roman. Axel Springer Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-942656-32-0, Seite 155. Englisches Original 1991.