Reichsritterschaft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reichsritterschaft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Reichsritterschaft

Genitiv der Reichsritterschaft

Dativ der Reichsritterschaft

Akkusativ die Reichsritterschaft

Worttrennung:
Reichs·rit·ter·schaft, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈʁaɪ̯çsˌʁɪtɐʃaft]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Geschichte: derjenige Teil der deutschen Ritterschaft, der bis 1803 reichsunmittelbar war also direkt dem Kaiser unterstand

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Reich und Ritterschaft sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:
[1] Reichsadelsstand

Beispiele:
[1] Ein bedeutender Teil der Reichsritterschaft war auf dem Schlachtfeld versammelt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Reichsritterschaft
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Reichsritterschaft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonReichsritterschaft
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3605, Artikel „Ritter“, dort auch „Reichsritterschaft“