Regierungsantritt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Regierungsantritt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Regierungsantritt die Regierungsantritte
Genitiv des Regierungsantritts
des Regierungsantrittes
der Regierungsantritte
Dativ dem Regierungsantritt
dem Regierungsantritte
den Regierungsantritten
Akkusativ den Regierungsantritt die Regierungsantritte

Worttrennung:

Re·gie·rungs·an·tritt, Plural: Re·gie·rungs·an·trit·te

Aussprache:

IPA: [ʁeˈɡiːʁʊŋsˌʔantʁɪt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Regierungsantritt (Info)

Bedeutungen:

[1] Politik: Übernahme der Regierung durch einen Monarchen oder einen Politiker

Oberbegriffe:

[1] Antritt

Beispiele:

[1] „Während der Schwedenzeit aber wurde das alte Schloß niedergelegt, und man schien es seinem gänzlichen Verfall überlassen, auch nichts an seine Stelle setzen zu wollen, bis kurz nach dem Regierungsantritt Friedrich Wilhelms I. die ganze Trümmermasse beiseite geschafft und ein Neubau beliebt wurde.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Regierungsantritt
[1] The Free Dictionary „Regierungsantritt
[1] Duden online „Regierungsantritt

Quellen:

  1. Theodor Fontane: Der Stechlin. 2. Auflage. F. Fontane & Co., Berlin 1899 (Erstpublikation 1897, Wikisource), Seite 5.