Redder

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Redder (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Redder

die Redder

Genitiv des Redders

der Redder

Dativ dem Redder

den Reddern

Akkusativ den Redder

die Redder

[1] ein Redder

Worttrennung:

Red·der, Plural: Red·der

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛdɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Redder (Info)

Bedeutungen:

[1] norddeutsch: enger Weg, der zwischen Hecken oder Knicks verläuft

Herkunft:

Redder geht auf das mittelniederdeutsche redder zurück.[1] Wahrscheinlich gehört es zum germanischen *raiþōWeg, Wegstelle‘.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Twiete

Gegenwörter:

[1] Boulevard

Oberbegriffe:

[1] Weg

Beispiele:

[1] Wir bogen in den Redder ein und spazierten dann mehrere Kilometer in gemäßigtem Tempo.
[1] „Von Rastorf zurück über Rosenfelde nach Oppendorf, fahrt man beständig in einem Redder (so wird in Holstein ein Weg genannt, der an beiden Seiten einen Erdwall mit lebendigen Hecken hat).“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Redder
[1] Duden online „Redder
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRedder

Quellen:

  1. Duden online „Redder“.
  2. Wolfgang Laur: Historisches Ortsnamenlexikon von Schleswig-Holstein. In: Veröffentlichungen des schleswig-holsteinischen Landesarchivs. 2., völlig veränderte und erweiterte Auflage. Band 28, Karl Wachholtz Verlag, Neumünster 1992, ISBN 3-529-02726-X, „Redder“, Seite 536.
  3. Wilhelm Hirschfeld: Wegweiser durch die Herzogthümer Schleswig und Holstein für die Mitglieder der XI Versammlung deutscher Land- und Forstwirthe. Kiel 1847, Seite 93 (Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Räder, Reeder, Retter