Redaktionsschluss

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Redaktionsschluss (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Redaktionsschluss

die Redaktionsschlüsse

Genitiv des Redaktionsschlusses

der Redaktionsschlüsse

Dativ dem Redaktionsschluss
dem Redaktionsschlusse

den Redaktionsschlüssen

Akkusativ den Redaktionsschluss

die Redaktionsschlüsse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Redaktionsschluß

Worttrennung:

Re·dak·ti·ons·schluss, Plural: Re·dak·ti·ons·schlüs·se

Aussprache:

IPA: [ʁedakˈt͡si̯oːnsˌʃlʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Redaktionsschluss (Info)

Bedeutungen:

[1] Zeitpunkt, von dem an die Redaktion einer Zeitung oder Zeitschrift vor der Drucklegung keine Änderungen mehr vornehmen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Redaktion und Schluss mit dem Fugenelement -s

Beispiele:

[1] Bei Redaktionsschluss stand der Ausgang der Wahlen noch nicht fest.
[1] Ich habe selten Probleme, meine Texte bis Redaktionsschluss fertig zu bekommen.
[1] Der Chefredakteur hat die geplanten Redaktionsschlüsse für die nächsten Monate veröffentlicht.
[1] „Nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe wollten Angela Merkel und IWF-Chefin Christine Lagarde eine Lösung suchen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] The Free Dictionary „Redaktionsschluss
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRedaktionsschluss

Quellen:

  1. Raphael Geiger, Andreas Hoffmann: Griechenland. Die endlose Tragödie. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 90–92, Zitat Seite 92.