Raumluftqualität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Raumluftqualität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Raumluftqualität

die Raumluftqualitäten

Genitiv der Raumluftqualität

der Raumluftqualitäten

Dativ der Raumluftqualität

den Raumluftqualitäten

Akkusativ die Raumluftqualität

die Raumluftqualitäten

Worttrennung:

Raum·luft·qua·li·tät, Plural: Raum·luft·qua·li·tä·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʀaʊ̯mˌlʊftkvaliˌtɛːt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] allgemein: empfundene, realisierte Luftqualität in einem Raum, ohne Temperierung durch Heiz- oder Kühlsysteme

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Raumluft und Qualität

Unterbegriffe:

[1] Innenraumluftqualität

Beispiele:

[1] Ein gesundes Raumklima hängt von verschiedenen Faktoren ab, welche die Raumluftqualität beeinflussen und die mit Messgeräten für Raumklima (Raumklimamessgeräte) überprüft werden können: z.B. Luftfeuchtigkeitsmessgeräte, Temperaturmessgeräte, Manometer und Mikromanometer (Luftdruck messen), Aerosolmeter (Staubpartikel in der Luft messen) oder Sauerstoffmessgeräte wie das Ionometer zur Bestimmung der Ionenkonzentration. Auch bei Klimaanlagen ist eine Überwachung von Feuchte, Ionengehalt und Temperatur mit Klimamessgeräten wichtig, da diese die Raumluftqualität bestimmen werden.
[1] „Die Raumluftqualität und -hygiene ist maßgeblich abhängig von der Qualität der Außenluft, die dem Raum zugeführt wird und den Schadstoffemissionen innerhalb des Raums, beispielsweise durch die Innenraumausstattung und die im Raum befindlichen Personen.“[1]
[1] „Die CO2-Konzentration kann als geeigneter Leitparameter für die Raumluftqualität gesehen werden in den Fällen, wo die Raumluftbelastung überwiegend durch die menschliche Ausatmung und Geruchsemission zustande kommt.“[2]
[1] „Das Gebiet der Raumluftqualität hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung zugenommen. Da die Raumluftqualität im direkten Zusammenhang mit der Behaglichkeit und der Gesundheit des Menschen und seiner Produktivität steht, wurden mehrere Untersuchungen zu den Ursachen mangelnder Raumluftqualität durchgeführt.“[3]
[1] „Die Überwachung und Regulierung von Parametern wie Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit sowie die Berechnung und Nutzung von Außenluft- und Umluftraten ergeben ein komplexes Miteinander, das darauf zielt, eine möglichst gleichbleibende, gute Raumluftqualität zu schaffen. Doch Raumluftqualität wird nicht nur über Luftmenge, Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit definiert, Schadstoffe aller Art belasten die Raumluft und mindern die Qualität.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

eine gute, hygienische, schlechte, unbedenkliche, ungenügende Raumluftqualität

Wortbildungen:

[1] Raumluftqualitätsfühler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Raumluftqualität
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRaumluftqualität

Quellen:

  1. Luftreinigung durch Sauerstoffaktivierung und Ionisationcci Dialog GmbH, abgerufen am 08. Juli 2013
  2. Raumluftqualität(PDF; 90kB) Autor: A. Karbach, w3-o.hm.edu, abgerufen am 23. Juli 2013
  3. Verbesserung der Raumluftqualität und Reduzierung der benötigten Wärmeenergie von Klassenräumen durch Einsatz einer Miefampel(PDF; 99kB)www.energie-happel.de, abgerufen am 08. August 2013
  4. Blitze im Luftkanal: Der Einsatz bipolarer Ionisation schafft neue Möglichkeiten für geruchsfreie LuftPR vom 10.Oktober 2012,www.ikz.de, abgerufen am 26. August 2013