Quellenlage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quellenlage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Quellenlage die Quellenlagen
Genitiv der Quellenlage der Quellenlagen
Dativ der Quellenlage den Quellenlagen
Akkusativ die Quellenlage die Quellenlagen

Worttrennung:

Quel·len·la·ge, Plural: Quel·len·la·gen

Aussprache:

IPA: [ˈkvɛlənˌlaːɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Quellenlage (Info)

Bedeutungen:

[1] Geschichtswissenschaft: Menge und Qualität der für ein bestimmtes Thema zur Verfügung stehenden Dokumente, Funde …

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Quelle und Lage sowie dem Fugenelement -n

Beispiele:

[1] „Die einseitige Quellenlage macht eine umfassende Nachzeichnung der Kolonialgeschichte Brasiliens unmöglich.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Quellenlage
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Quellenlage
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalQuellenlage
[1] Duden online „Quellenlage

Quellen:

  1. Annette Bruhns: Ein Reich aus Zucker und Gold. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 20-29, Zitat Seite 22.