Qualle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Qualle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Qualle

die Quallen

Genitiv der Qualle

der Quallen

Dativ der Qualle

den Quallen

Akkusativ die Qualle

die Quallen

[1] Qualle der Gattung Chrysaora
[1] eine Qualle im Aquarium

Worttrennung:

Qual·le, Plural: Qual·len

Aussprache:

IPA: [ˈkvalə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Qualle‎ (Info)
Reime: -alə

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Wassertier mit radiär-symmetrischem Körper von gallertig-knorpeliger Konsistenz
[2] Zoologie: (fachsprachlich) ein Lebensstadium von Nesseltieren und Rippenquallen
[3] Schimpfwort: charakterloser Mensch

Herkunft:

von niederdeutsch qualle → nds [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Meduse
[2] Quallenstadium

Oberbegriffe:

[1] Hohltier, Meerestier, Nesseltier, Tier, Wirbelloser, Wassertier

Unterbegriffe:

[1] Blumenkohlqualle, Feuerqualle, Kompassqualle, Rippenqualle, Schirmqualle, Würfelqualle
[1] Cubomeduse, Hydromeduse, Scyphomeduse, Portugiesische Galeere

Beispiele:

[1] Der Strand war mit Quallen übersät.
[1, 2] „Es handelt sich hierbei um Einzeller (Protozoen) wie die Foraminiferen (mit Kalkschale) und die Radiolarien (Skelett aus Kieselsäure), um Coelenteraten wie Medusen und Quallen, um Rädertierchen, Würmer aus der Gruppe der Anneliden und der Chaetognathen sowie zahlreiche Krustentiere, unter den die Copepoden überwiegen.“[1]
[2] „Die zwei wichtigsten Formentypen sind Polyp und Qualle, die als unterschiedliche Lebensstadien bei ein und derselben Art auftreten können, also keine systematische Bedeutung haben.“[2]
[3] Er ist eine richtige Qualle.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] nesselnde Qualle

Wortbildungen:

Quallenart, Quallenbaum, Quallengattung, Quallenfisch, Quallenfischer, Quallenflohkrebs, Quallenkreisel, Quallenplage, Quallenschirm, Quallenschutzanzug, Quallensee, Quallenstadium, Quallenstich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Qualle
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „qualle, f.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Qualle
[1] canoo.net „Qualle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonQualle
[1] The Free Dictionary „Qualle
[1] Wiktionary-Verzeichnis Tiere
[3] Herbert Pfeiffer: Das große Schimpfwörterbuch. Über 10000 Schimpf- Spott- und Neckwörter zur Bezeichnung von Personen. Eichborn, Frankfurt/M. 1996. Stichwort: „Qualle“. ISBN 3-8218-3444-7.

Quellen:

  1. Autorengemeinschaft: Das große Buch des Allgemeinwissens Natur. Das Beste GmbH, Stuttgart 1996, ISBN 3-87070-613-9, Seite 120
  2. Wikipedia-Artikel „Nesseltiere

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Qual, quälen, Qualm, qualme, Quelle, quelle