Psychologin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Psychologin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Psychologin die Psychologinnen
Genitiv der Psychologin der Psychologinnen
Dativ der Psychologin den Psychologinnen
Akkusativ die Psychologin die Psychologinnen

Worttrennung:

Psy·cho·lo·gin, Plural: Psy·cho·lo·gin·nen

Aussprache:

IPA: [psyçoˈloːɡɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Psychologin (Info)
Reime: -oːɡɪn

Bedeutungen:

[1] Beruf, Psychologie: weibliche Person, die ein Studium der Psychologie, der Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen, erfolgreich abgeschlossen hat

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus dem Stamm des Wortes Psychologe mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Psychologe

Oberbegriffe:

[1] Akademikerin

Unterbegriffe:

[1] Gerichtspsychologin, Kinderpsychologin, Luftfahrtpsychologin, Neuropsychologin, Polizeipsychologin, Schulpsychologin, Sportpsychologin, Verkehrspsychologin, Waffenpsychologin

Beispiele:

[1] Die Psychologin hat sich auf Jugendliche spezialisiert und ist sehr beliebt.
[1] „Die Psychologin lächelte und sah so aus, als würde sie sich darüber amüsieren, dass ich es spannend machte.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Psychologin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Psychologin
[1] Duden online „Psychologin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPsychologin

Quellen:

  1. Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet. Alle Tote fliegen hoch. Teil 5. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020, ISBN 978-3-462-00024-5, Seite 277.