Privatmuseum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Privatmuseum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Privatmuseum

die Privatmuseen

Genitiv des Privatmuseums

der Privatmuseen

Dativ dem Privatmuseum

den Privatmuseen

Akkusativ das Privatmuseum

die Privatmuseen

Worttrennung:

Pri·vat·mu·se·um, Plural: Pri·vat·mu·se·en

Aussprache:

IPA: [pʁiˈvaːtmuˌzeːʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Privatmuseum (Info)

Bedeutungen:

[1]  Für diese Bedeutung fehlt noch eine Definition.

Herkunft:

Determinativkompositum aus privat und Museum

Oberbegriffe:

[1] Museum

Beispiele:

[1] „Als auch ein zweites Zimmer voll war, entschloss er sich im Jahr 1909 kurzerhand, ein eigenes Privatmuseum in seinem weitläufigen Garten zu bauen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Privatmuseum
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Privatmuseum
[*] canoo.net „Privatmuseum
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Privatmuseum
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPrivatmuseum
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Privatmuseum

Quellen:

  1. Wolfgang Baldus: Serie: Philatelistische Fundstücke aus den 1-Euro-Messekartons. In: philatelie. Das Magazin des Bundes Deutscher Philatelisten. Nummer 493, Juli 2018, ISSN 1619-5892, Seite 33, DNB 012758477.