Privatmeinung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Privatmeinung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Privatmeinung

die Privatmeinungen

Genitiv der Privatmeinung

der Privatmeinungen

Dativ der Privatmeinung

den Privatmeinungen

Akkusativ die Privatmeinung

die Privatmeinungen

Worttrennung:
Pri·vat·mei·nung, Plural: Pri·vat·mei·nun·gen

Aussprache:
IPA: [pʁiˈvaːtˌmaɪ̯nʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Privatmeinung (Info)

Bedeutungen:
[1] Meinung, die jemand über etwas hat

Herkunft:
Determinativkompositum aus privat und Meinung

Oberbegriffe:
[1] Meinung

Beispiele:
[1] „Müllers Privatmeinung weicht zwar von der Parteilinie ab, ihr Duktus dagegen nicht.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Privatmeinung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Privatmeinung
[*] canoonet „Privatmeinung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPrivatmeinung

Quellen:

  1. Arno Frank: Betreuungsgeld-Debatte bei Jauch: "Herr, schmeiß Geld vom Himmel!". In: Spiegel Online. 4. Juni 2012, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 24. Dezember 2014).