Portomarke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portomarke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Portomarke

die Portomarken

Genitiv der Portomarke

der Portomarken

Dativ der Portomarke

den Portomarken

Akkusativ die Portomarke

die Portomarken

Worttrennung:

Por·to·mar·ke, Plural: Por·to·mar·ken

Aussprache:

IPA: [ˈpɔʁtoˌmaʁkə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Postwesen: Briefmarke, speziell für Gebühren, die der Empfänger der Postsendung entrichten muss (Porto oder Nachgebühr)

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Porto und Marke

Oberbegriffe:

[1] Briefmarke

Beispiele:

[1] „Auf Erlass des Königs von Bayern, Maximilian II. Joseph, wurden 1849 für die Frankatur von Briefen Portomarken eingeführt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Briefmarke#Portomarken
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Portomarke
[1] Wolfram Grallert, Waldemar Gruschke: Lexikon der Philatelie. 5., bearbeitete und ergänzte Auflage. Transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1971, Stichwort Portomarke.

Quellen:

  1. Deutsche Post (Herausgeber): Druckverfahren deutscher Briefmarken. ohne Verlagsangabe, ohne Ortsangabe 2011, Seite 4.