Portage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Portage

die Portagen

Genitiv der Portage

der Portagen

Dativ der Portage

den Portagen

Akkusativ die Portage

die Portagen

Worttrennung:

Por·ta·ge, Plural: Por·ta·gen

Aussprache:

IPA: [pɔʁˈtaːʒə]
Hörbeispiele:
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Stelle an einem Gewässer (meist ein Fluss), an der das Wasserfahrzeug über Land transportiert werden muss
[2] Ladung eines Schiffes
[3] Gepäck der zu einem Schiff gehörenden Seeleute, mit dem sie auch eigenständig handeln dürfen

Synonyme:

[3] Pakotille

Beispiele:

[1] „Bei Morgendämmerung brachen wir auf; da auf der Portage ein Feuer gewütet hatte und die ganze Gegend verwüstet war, kamen wir nur sehr langsam und mühsam vorwärts und erreichten erst um vier Uhr nachmittags wieder den Fluß.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Portage
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Portage
[*] canoonet „Portage
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPortage
[2, 3] Duden online „Portage
[2, 3] Wahrig Fremdwörterlexikon „Portage“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Portage
[1–3] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Portage“ (Wörterbuchnetz), „Portage“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Alexander Mackenzie: Mit Gewehr und Kanu. In 80 Tagen zum Pazifik 1793. Verlag Neues Leben, Berlin 1990, ISBN 3-355-01160-6, Seite 281.