Polizist

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Polizist (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Polizist die Polizisten
Genitiv des Polizisten der Polizisten
Dativ dem Polizisten den Polizisten
Akkusativ den Polizisten die Polizisten
[1] Zwei Polizisten bei einer Geschwindigkeitskontrolle

Worttrennung:

Po·li·zist, Plural: Po·li·zis·ten

Aussprache:

IPA: [poliˈʦɪst], Plural: [poliˈʦɪstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Polizist (Info), Lautsprecherbild Polizist (Österreich) (Info), Plural: Lautsprecherbild Polizisten (Info)
Reime: -ɪst

Bedeutungen:

[1] Angehöriger der Polizei

Herkunft:

das Wort taucht Mitte des 19. Jahrhunderts im Deutschen auf und ist eine Rückbildung zu Polizei durch Austausch des Suffixes -ei durch das Suffix -ist[1][2]

Synonyme:

[1] Gendarm, Polizeibeamter, Schutzmann; österreichisch: Wachmann; scherzhaft: das Auge des Gesetzes; abwertend: Bulle, Bullenschwein, Polyp; gaunersprachlich: Pallopete

Weibliche Wortformen:

[1] Polizistin

Oberbegriffe:

[1] Beamter

Unterbegriffe:

[1] Bundespolizist, Inspektor, Kommissar, Streifenpolizist, Verkehrspolizist

Beispiele:

[1] Die Polizisten verhafteten 21 gewalttätige Demonstranten.

Wortbildungen:

Polizistenmord


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Polizist
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Polizist
[1] canoo.net „Polizist
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPolizist

Quellen:

  1. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage Niemeyer, Tübingen 2002, Stichwort „Polizei“. ISBN 3-484-73057-9
  2. Duden. Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4., aktualisierte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-04164-1