Pneumatologie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pneumatologie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Pneumatologie

Genitiv der Pneumatologie

Dativ der Pneumatologie

Akkusativ die Pneumatologie

Worttrennung:
Pneu·ma·to·lo·gie, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˌpnɔɪ̯matoloˈɡiː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:
[1] allgemein, vor allem Spiritualismus, auch Philosophie, veraltet Psychologie: die Lehre von Geistern beziehungsweise von dem Geist (vergleiche Pneuma)
[2] Christliche Theologie: die Lehre vom Heiligen Geist

Herkunft:
zugrunde liegen die altgriechischen Wörter πνεῦμα (pneûma) → grc „Hauch, Atem“ und λόγος (lógos) → grc „Rede“[Quellen fehlen] (siehe -logie), vergleiche Pneumatik

Beispiele:
[1] „Wo Luther direkt und plerophor christologisch spricht, theologisch gründend auf der Allgegenwart auch der menschlichen Natur Christi, geht für Calvin, der sich die Zusammenhänge rationaler zurechtlegt, die Christologie über in die Pneumatologie“[1]

Wortbildungen:
pneumatologisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Pneumatologie
[1, (2)] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Pneumatologie“ (Wörterbuchnetz), „Pneumatologie“ (Zeno.org)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pneumatologie
[*] canoonet „Pneumatologie
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPneumatologie
[1, 2] Duden online „Pneumatologie
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Pneumatologie

Quellen:

  1. Karin Bornkamm: Christus. König und Priester: Das Amt Christi bei Luther im Verhältnis zur Vor- und Nachgeschichte. 1. Auflage. Mohr Siebeck Gmbh & Co., 1998, ISBN 978-3161469701, Seite 319

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Pneumatisation, Pneumatolyse