Zum Inhalt springen

Philosophieprofessorin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Philosophieprofessorin (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ die Philosophieprofessorin die Philosophieprofessorinnen
Genitiv der Philosophieprofessorin der Philosophieprofessorinnen
Dativ der Philosophieprofessorin den Philosophieprofessorinnen
Akkusativ die Philosophieprofessorin die Philosophieprofessorinnen

Worttrennung:

Phi·lo·so·phie·pro·fes·so·rin, Plural: Phi·lo·so·phie·pro·fes·so·rin·nen

Aussprache:

IPA: [filozoˈfiːpʁofɛˌsoːʁɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Philosophieprofessorin (Info)
Reime: -iːpʁofɛsoːʁɪn

Bedeutungen:

[1] Professorin für Philosophie

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Philosophieprofessor mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

[1] Philosophieprofessor

Oberbegriffe:

[1] Professorin

Beispiele:

[1] „Die Philosophieprofessorin Brigitte Falkenburg von der TU Dortmund fährt eine ganz andere Strategie: Anstatt für eine Vereinbarkeit von Freiheit und neuronalem Determinismus zu argumentieren, hinterfragt sie die Grundannahme, dass die Abläufe im Gehirn deterministisch ablaufen.“[1]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Philosophieprofessorin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Philosophieprofessorin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Philosophieprofessorin

Quellen:

  1. spektrum.de Rezension: Kritik des neuronalen Determinismus. 7. November 2012, abgerufen am 14. Mai 2016.