Pflichtlektüre

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pflichtlektüre (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Pflichtlektüre

die Pflichtlektüren

Genitiv der Pflichtlektüre

der Pflichtlektüren

Dativ der Pflichtlektüre

den Pflichtlektüren

Akkusativ die Pflichtlektüre

die Pflichtlektüren

Worttrennung:

Pflicht·lek·tü·re, Plural: Pflicht·lek·tü·ren

Aussprache:

IPA: [ˈp͡flɪçtlɛkˌtyːʁə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Lektüre bestimmter Texte, die jemand unbedingt kennen muss, um das grundlegende Verständnis für ein Fachgebiet oder Ähnliches zu erhalten
[2] Werk mit wichtigen Informationen (meist in schriftlicher Form), das von [1] umfasst wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus Pflicht und Lektüre

Sinnverwandte Wörter:

[2] Standardwerk

Oberbegriffe:

[1] Lektüre

Beispiele:

[1] Alle Bücher, die ich Ihnen heute genannt habe, gehören zur minimalen Pflichtlektüre in diesem Semester.
[2] Für den Physiker ist eine gute Einführung in die Mathematik Pflichtlektüre.
[2] Heute habe ich mir die Pflichtlektüre für die nächsten Wochen zugelegt.
[2] „Es war Pflichtlektüre für alle Prüfungskandidaten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pflichtlektüre
[1] canoo.net „Pflichtlektüre
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPflichtlektüre
[1, 2] The Free Dictionary „Pflichtlektüre

Quellen:

  1. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 10. Copyright des englischen Originals 1971.