Pfannkuchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pfannkuchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Pfannkuchen die Pfannkuchen
Genitiv des Pfannkuchens der Pfannkuchen
Dativ dem Pfannkuchen den Pfannkuchen
Akkusativ den Pfannkuchen die Pfannkuchen
[1] ein Pfannkuchen
[2] Berliner Pfannkuchen

Nebenformen:

Pfannekuchen, Pfannenkuchen

Worttrennung:

Pfann·ku·chen, Plural: Pfann·ku·chen

Aussprache:

IPA: [ˈp͡fanˌkuːxn̩]; norddeutsch: [ˈfanˌkuːxn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Pfannkuchen (Info)

Bedeutungen:

[1] Süßspeise: flaches, nahrhaftes Pfannengericht, gewöhnlich aus Mehl, Milch, Eiern, auch mit Früchten zubereitet
[2] nordostdeutsch, ostmitteldeutsch: Gebäck mit Füllung; Berliner

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Pfanne und dem Substantiv Kuchen

Synonyme:

[1] Eierkuchen, Eierpfannkuchen, Eierpuffer, Palatschinke, Plinse
[2] Berliner Pfannkuchen, Berliner

Oberbegriffe:

[1] Gericht, Speise
[2] Krapfen, Gebäck

Unterbegriffe:

[1] Apfelpfannkuchen, Kartoffelpfannkuchen, Silvesterpfannkuchen

Beispiele:

[1] Er liebt Pfannkuchen mit Apfelmus.
[1] „Sie reichte mir dafür zwei Pfannkuchen mit Streuzucker.“[1]
[1] „Ob klein oder groß, dünn oder dick, herzhaft oder süß – Pfannkuchen gehören zweifelsohne zu den beliebtesten Eierspeisen.“[2]
[1] „Geben Sie den Teig löffelweise in die heiße Pfanne und braten Sie die Pfannkuchen kurz von einer Seite braun an.“[3]
[1] „Die Hälfte des Öls in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und aus der Hälfte des Teigs einen Pfannkuchen backen, Pfannkuchen herausnehmen und zur Seite stellen.“[4]
[1, 2] Zum Kaffee bringt Oma Pfannkuchen mit Zuckerguss mit.
[2] „Ich ging zu Spargnapani und las die Weserzeitung und aß auf die Gemütsbewegung einen Berliner Pfannkuchen.“[5]

Redewendungen:

aufgehen wie ein Pfannkuchen

Sprichwörter:

Wokeen sick utgifft för’n Pannkoken, de ward ok freten as’n Pannkoken.

Wortbildungen:

Bickbeerpfannkuchen, Pfannkucheneis, Pfannkuchengesicht, Pfannkuchenmehl, Pfannkuchenteig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Pfannkuchen
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Pfannkuchen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pfannkuchen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Pfannkuchen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPfannkuchen
[1, 2] The Free Dictionary „Pfannkuchen
[1, 2] Duden online „Pfannkuchen
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Pfannkuchen

Quellen:

  1. Halldór Laxness: Auf der Hauswiese. Roman. Huber, Frauenfeld/Stuttgart 1978, ISBN 3-7193-0611-9, Seite 84. Isländisches Original 1975.
  2. Sylwia Erdmanska-Kolanczyk: Pancakes, Pfannkuchen und Crêpes. Riva Verlag, 2020, ISBN 978-3-7453-1003-0 (Zitiert nach Google Books)
  3. Carsten Bothe: Draußen backen. HEEL Verlag, 2018, ISBN 978-3-9584373-3-3, Seite 205 (Zitiert nach Google Books)
  4. Christiane Weißenberger: Das große Kochbuch für Magen und Darm. Schlütersche, 2018, ISBN 978-3-86910-051-7, Seite 182 (Zitiert nach Google Books)
  5. Theodor Siebs: Hermann Allmers. Ernst Siegfried Mittler und Sohn, 1915, Seite 114 (Zitiert nach Google Books)