Peinlichkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peinlichkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Peinlichkeit

die Peinlichkeiten

Genitiv der Peinlichkeit

der Peinlichkeiten

Dativ der Peinlichkeit

den Peinlichkeiten

Akkusativ die Peinlichkeit

die Peinlichkeiten

Worttrennung:

Pein·lich·keit, Plural: Pein·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈpaɪ̯nlɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Peinlichkeit (Info)
Reime: -aɪ̯nlɪçkaɪ̯t

Bedeutungen:

[1] etwas, das als peinlich empfunden wird
[2] veraltet: übermäßige Genauigkeit

Herkunft:

Substantivierung von peinlich mit dem Suffix (Derivatem) -keit

Synonyme:

[1] Blamage

Beispiele:

[1] Es war eine Peinlichkeit ersten Ranges, als er dem Botschafter quer durch den Raum lautstark zuprostete.
[1] „Sie wollte Eos erniedrigen, wollte ihr Peinlichkeiten ohne Ende bescheren und hatte sich doch gründlich verschätzt.“[1]
[2] Die grüblerische Peinlichkeit des Pedanten. (I. Kant)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Peinlichkeit
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Peinlichkeit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPeinlichkeit

Quellen:

  1. Reinhard Kaiser: Eos' Gelüst. Roman. Schöffling & Co., Frankfurt/Main 1995, ISBN 3-89561-060-7, Seite 149.