Patzer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Patzer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Patzer

die Patzer

Genitiv des Patzers

der Patzer

Dativ dem Patzer

den Patzern

Akkusativ den Patzer

die Patzer

Worttrennung:
Pat·zer, Plural: Pat·zer

Aussprache:
IPA: [ˈpat͡sɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -at͡sɐ

Bedeutungen:
[1] nicht schwerwiegender Fehler

Herkunft:
seit dem 19. Jahrhundert belegt.[1] Strukturell: Ableitung zum Stamm des Verbs patzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Synonyme:
[1] Ausrutscher, Lapsus, Schnitzer, Versehen

Sinnverwandte Wörter:
[1] Fauxpas, Flüchtigkeitsfehler, Missgeschick

Oberbegriffe:
[1] Fehler

Unterbegriffe:
[1] PR-Patzer

Beispiele:
[1] „Als Journalist hofft man in solchen Momenten immer auf einen Patzer oder zumindest eine klitzekleine persönliche Note.“[2]
[1] „Nach dem kapitalen Patzer von Carolin Schäfer drei Wochen zuvor im österreichischen Götzis, wo sie im Kugelstoßen drei Fehlversuche produzierte, stand die Weltklasseathletin mehr als gewollt unter Druck.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Patzer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Patzer
[1] canoonet „Patzer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPatzer
[1] The Free Dictionary „Patzer
[1] Duden online „Patzer

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „patzen“.
  2. Annette Birschel: Mordsgouda. Als Deutsche unter Holländern. Ullstein, Berlin 2011, Zitat Seite 87. ISBN 978-3-548-28201-5.
  3. Abele vor erfolgreichem Comeback - Schäfer auf EM-Kurs. Abgerufen am 28. Mai 2019.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kratzer, Panzer, Petzer, Putzer
Anagramme: Trapez, Pratze