Patenonkel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Patenonkel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Patenonkel

die Patenonkel

Genitiv des Patenonkels

der Patenonkel

Dativ dem Patenonkel

den Patenonkeln

Akkusativ den Patenonkel

die Patenonkel

Worttrennung:

Pa·ten·on·kel, Plural: Pa·ten·on·kel

Aussprache:

IPA: [ˈpaːtn̩ˌʔɔŋkl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Patenonkel (Info)

Bedeutungen:

[1] Mann, der bei der Taufe eines Kindes anwesend ist und neben den Eltern für die christliche Erziehung des Kindes verantwortlich ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Pate, dem Fugenelement -n und dem Substantiv Onkel

Synonyme:

[1] Gevatter, Pate, Taufpate, Taufzeuge

Weibliche Wortformen:

[1] Patentante

Beispiele:

[1] „Und normalerweise lässt der Kleine auch nichts auf seinen Patenonkel Karl kommen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Patenonkel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Patenonkel
[*] canoonet „Patenonkel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPatenonkel
[*] The Free Dictionary „Patenonkel
[*] Duden online „Patenonkel

Quellen:

  1. Friederike Zoe Grasshoff: Halb Kind, halb Profi. In: sueddeutsche.de. 1. November 2014, ISSN 0174-4917 (URL).