Parmesankäse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Parmesankäse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Parmesankäse die Parmesankäse
Genitiv des Parmesankäses der Parmesankäse
Dativ dem Parmesankäse den Parmesankäsen
Akkusativ den Parmesankäse die Parmesankäse
[1] ein Parmesankäse

Worttrennung:

Par·me·san·kä·se, Plural: Par·me·san·kä·se

Aussprache:

IPA: [paʁmeˈzaːnˌkɛːzə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gastronomie, italienische Küche: ein italienischer Hartkäse aus Kuhmilch

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Parmesan und Käse

Synonyme:

[1] Parmesan

Oberbegriffe:

[1] Hartkäse, Käse, Milchprodukt, Lebensmittel

Beispiele:

[1] „[…] er […] findet am Ortseingang einen Tante-Emma-Laden. Die Dame verkauft Ravioli, etwa zum doppelten Normalpreis. Parmesankäse hat sie nicht. Vielleicht tut es auch Gouda in Scheiben.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] geriebener Parmesankäse, Spaghetti mit Parmesankäse

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Parmesan
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Parmesankäse
[*] canoo.net „Parmesankäse
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonParmesankäse
[1] Duden online „Parmesankäse
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Parmesankäse“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Parmesankäse
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Parmesankäse
[1] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Parmesankäse“ (Wörterbuchnetz), „Parmesankäse“ (Zeno.org).

Quellen:

  1. Franz Lerchenmueller: Und abends einen „Müller“. In: Zeit Online. Nummer 27, 1996, ISSN 0044-2070 (URL).