Paränese

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Paränese (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Paränese

die Paränesen

Genitiv der Paränese

der Paränesen

Dativ der Paränese

den Paränesen

Akkusativ die Paränese

die Paränesen

Worttrennung:

Pa·rä·ne·se, Plural: Pa·rä·ne·sen

Aussprache:

IPA: [paʁɛˈneːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Paränese (Info)
Reime: -eːzə

Bedeutungen:

[1] Mahnschrift, Ermahnungsschrift, Mahnpredigt
[2] Nutzanwendung einer Predigt

Herkunft:

von altgriechisch παραίνεσις (paraínesis) „Rat, Ermahnung[1]

Beispiele:

[1] „Das jüdische Gesetz wird teils aufgehoben, teils radikal verschärft, d. h. in seinem ursprünglichen Sinn wiederhergestellt. Es offenbart den Zorn Gottes und tötet den alten Adam. Aber das Reich wird dem zugesprochen, den das Gesetz zum Tode verurteilt. Darum kann die Bergpredigt nur in Analogie zur apostolischen Paränese interpretiert werden.“[2]
[1] „Einen Text, der nur Mahnungen von allgemeinem sittlichen Inhalt enthält, bezeichnet man als Paränese. Meistens richten sich paränetische Stücke an bestimmte Gruppen in der Gemeinde […]. Jegliche individuelle Anrede aber fehlt, […].“[3]

Wortbildungen:

[1] paränetisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Paränese
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Eintrag „Paränese“, Seite ?
[*] canoonet „Paränese

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Paränese
  2. Kurt Galling et al. (Herausgeber): Die Religion in Geschichte und Gegenwart. Handwörterbuch für Theologie und Religionswissenschaft (Ungekürzte elektronische Ausgabe der dritten Auflage). CD-Rom, A - Z, Directmedia Publishing GmbH, Berlin 2004, ISBN 3-89853-412-X, Seite 3628 (vgl. RGG Bd. 1, Seite 1054), Artikel "Bergpredigt"
  3. Anton Grabner-Haider (Herausgeber): Praktisches Bibellexikon. 8. Auflage. Herder, Freiburg im Breisgau/Basel/Wien 1985, ISBN 3-451-14819-6, DNB 850404932, Seite 847, Artikel „Paränese“