Pansen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pansen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Pansen die Pansen
Genitiv des Pansens der Pansen
Dativ dem Pansen den Pansen
Akkusativ den Pansen die Pansen

Worttrennung:

Pan·sen, Plural: Pan·sen

Aussprache:

IPA: [ˈpanzn̩], Plural: [ˈpanzn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -anzn̩

Bedeutungen:

[1] erster Abschnitt des Magens (genauer: erster Vormagen) bei Wiederkäuern
[2] umgangssprachlich: Verdauungsorgan, Magen auch bei Nicht-Wiederkäuern

Herkunft:

von mittelhochdeutsch panze, entlehnt aus altfranzösisch pance, von lateinisch pantex Wanst, Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] Vormagen, Weidsack, Wiederkäuermagen
[2] Bauch, Magen, Verdauungsorgan

Oberbegriffe:

[1, 2] Magen, Verdauungsorgan, Organ

Beispiele:

[1] Den Hunden gibt man den Pansen zu fressen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Pansen bekommen, Pansen riechen, Bakterium, Blättermagen, Curee, Erbsensuppe, Hund, Innereien, Methan, Schlund, sonderbar, Treibhausgas, Tier

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Pansen
[2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Panse
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pansen
[1] canoo.net „Pansen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPansen
[1] The Free Dictionary „Pansen
[1, 2] Duden online „Pansen

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Pansen“, Seite 677.

Ähnliche Wörter:

Bansen, bansen, Fransen, fransen, Hansen, Pangen, Pannen, panschen, pantschen, Panzen, Parsen, parsen, passen, Pausen, pausen, Pensen