Pütz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pütz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Pütz die Pützen
Genitiv der Pütz der Pützen
Dativ der Pütz den Pützen
Akkusativ die Pütz die Pützen

Worttrennung:

Pütz, Plural: Püt·zen

Aussprache:

IPA: [pʏʦ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Pütz (Info)
Reime: -ʏʦ

Bedeutungen:

[1] kleiner Eimer

Herkunft:

[1] von niederländisch puts → nl entlehnt, das über mittelniederländisch putse → nl auf lateinisch puteus → la „Grube, Brunnen“ zurückgeht[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Eimer

Oberbegriffe:

[1] Behälter

Beispiele:

[1] „Ich möchte auf die umgekippte Pütz hinweisen: vier solcher Pützen mit flüssiger Seife brauchen wir für Rein-Schiff.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Pütz
[1] Wikipedia-Artikel „Pütz (Schifffahrt)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pütz
[*] canoo.net „Pütz
[1] Duden online „Puetz

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort „Pütz“.
  2. Siegfried Lenz: Die Deutschstunde. Roman. C. W. Niemeyer, Hameln 1989, ISBN 3-87585-884-0, Seite 125. Erstveröffentlichung 1968.