Ottomane

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ottomane (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ottomane

die Ottomanen

Genitiv der Ottomane

der Ottomanen

Dativ der Ottomane

den Ottomanen

Akkusativ die Ottomane

die Ottomanen

Worttrennung:

Ot·to·ma·ne, Plural: Ot·to·ma·nen

Aussprache:

IPA: [ɔtoˈmaːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ottomane (Info)
Reime: -aːnə

Bedeutungen:

[1] niedriges, breites Liegemöbel mit keiner oder nur niedriger Rückenlehne

Herkunft:

[1] Entlehnung im 18. Jahrhundert aus französisch ottomane → fr, wörtlich „die Türkische“ (wegen der vermuteten orientalischen Herkunft), das wiederum auf arabisch „Utmān“, „Name des Gründers des türkischen Reiches“ zurückgeht.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Chaiselongue, Récamiere

Oberbegriffe:

[1] Liegemöbel, Möbel

Beispiele:

[1] „Sie nahm auf der Ottomane Platz, während wir beide ihr auf Stühlen gegenübersaßen.“[2]
[1] „Sollten wir sorgengesichtigen Europäer uns nicht in diesen Film hineinfallen lassen wie in die abgeschabte Ottomane vom Flohmarkt, bei der es eh nicht mehr darauf ankommt?“[3]
[1] „Zuletzt warf er den klassischen Roman ungestüm auf die Ottomane, trat auf den Zehenspitzen hinter ihren Sessel und schaute ihr über die Achsel in die Zeichnung.“[4]
[1] „Sie setzte sich auf die Ottomane und begann zu lesen.“[5]
[1] „Nach dem Leichenbegräbnis, das nahezu ein Staatsakt gewesen war, lag er auf der Ottomane, wies jede Speise zurück und las nur immer wieder die Nachrufe in den Zeitungen.“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ottomane
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ottomane
[1] canoonet „Ottomane
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOttomane

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 „Ottomane“
  2. Thomas Mann: Die Erzählungen. 9. Auflage. 1, Langenscheidt, Frankfurt am Main 1983, ISBN 3-596-21591-9, Seite 36
  3. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: fr-aktuell.de vom 17.06.2005
  4. Charles Sealesfield (Karl Postl): Das Kajütenbuch. Hesse & Becker Verlag, Leipzig o.J., Seite 382.
  5. Philip Roth: Mein Leben als Mann. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 1993 (übersetzt von Günter Panske), ISBN 3-499-13046-7, Seite 262. Englisches Original 1974.
  6. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 162.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ottoman